Diese Website benutzt wenige Cookies. In dem Sie unsere Seite besuchen, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Alle Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
  • header1
  • header2
  • header3
  • header3
  • header3
  • header3
  • header3
  • header3
  • header3

Aktuelle Information zur Corona-Pandemie

(aktueller Stand 17.3.2020)

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir möchten die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung mit COVID-19 so gering wie möglich halten und bitten daher alle Patientinnen und Patienten aufgrund der aktuellen Corona-Situation in Deutschland folgende Hinweise zu beachten:

  • Wir bitten alle Patientinnen und Patienten auf das Mitbringen von Begleitpersonen, die für die Behandlung nicht zwingend notwendig sind, sowie auf das Mitbringen von Kindern zu verzichten.
  • Bei Symptomen einer Atemwegsinfektion oder grippalen Infektes wie Husten, Schnupfen, Fieber und Gliederschmerzen, bitten wir Sie, uns unbedingt telefonisch zu kontaktieren, bevor Sie unsere Praxis betreten.
  • Im Falle von vorherigen Auslandsaufenthalten, insbesondere nach einem Aufenthalt in einem Risikogebiet, nehmen Sie bitte ebenfalls vor Ihrem Termin Kontakt mit uns auf (telefonisch oder per E-Mail).

Einige Fachgesellschaften raten dazu, aufgrund der derzeitigen unklaren Lage von einer geplanten Schwangerschaft abzusehen. Auch sollten planbare Behandlungen aufgrund der schlechteren Versorgungslage bei denkbaren Komplikationen zurückgestellt werden.

Es ist uns jedoch bewusst, dass eine Ablehnung der Behandlung die Chancen auf künftige Erfüllung des Kinderwunsches in manchen Situationen herabsetzen kann (z.B. Alter, Schutz der Fruchtbarkeit vor geplanter Tumortherapie). Sollten Sie nach eingehender Aufklärung dennoch eine Behandlung starten wollen oder müssen, empfehlen wir daher im Falle einer künstlichen Befruchtung (IVF/ICSI) ausdrücklich das Einfrieren von sämtlichen unbefruchteten Eizellen oder Vorkern-Stadien. Dann könnte die Behandlung nach Überwindung der Pandemie bei größerer Sicherheit fortgeführt werden.

In diesem Falle müssten Sie dann jedoch mit der Möglichkeit rechnen, dass die Behandlung kurzfristig abgebrochen werden kann und dass Sie sich damit einer besonderen Gefahr aussetzen würden.

Um unseren Versorgungsauftrag sicherzustellen und dennoch den Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter bestmöglich zu gewährleisten, haben wir räumlich und zeitlich getrennt agierende Teams gebildet und einige weitere Vorkehrungen getroffen. Damit hoffen wir so lange wie möglich Ihnen persönlich helfen zu können, sofern keine behördlich angeordnete Einstellung des Betriebs erfolgt.

Gespräche und Beratung werden nach Möglichkeit fernmündlich geführt.

Die folgenden weiterführenden Links bitten wir zu beachten:

Internetseite des Robert-Koch-Institutes (RKI)

Empfehlung der Fachgesellschaft (ESHRE)

FAQ’s für Schwangere der DGGG

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien, dass Sie gesund und zuversichtlich durch diese schwierige Zeit durchkommen und werden unser Möglichstes tun, Sie in jeglicher Hinsicht zu unterstützen.

Praxisimpressionen

Kontakt

REProVita
Zentrum für Kinderwunschtherapie Recklinghausen

Dr. med. Cordula Pitone
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Hertener Straße 29/ Ecke Paulusstraße
(im Pauluspalais)
45657 Recklinghausen

Telefon: 0 23 61 - 90 41 88-0
Telefax: 0 23 61 - 90 41 88-41
E-Mail: info@reprovita.de

Mitglied im Netzwerk FertiProtekt

 

Mitglied im Deutschen IVF Register