Diese Website benutzt wenige Cookies. In dem Sie unsere Seite besuchen, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Alle Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK
  • header1
  • header2
  • header3
  • header3
  • header3
  • header3
  • header3
  • header3
  • header3

Kinderwunschtherapie bei homosexuellen weiblichen Partnerschaften

Ab 1.7.2020 ist bei REProVita nun auch die komplette Durchführung von Kinderwunschtherapien mit Spender-Spermien bei gleichgeschlechtlichen weiblichen Lebensgemeinschaften möglich!

Mit dem Beschluß der Kammersitzung vom 20.6.2020 hat nun endlich auch die Ärztekammer Westfalen-Lippe die ganz offizielle Freigabe für die Samenspende-Therapie in stabilen lesbischen Partnerschaften beschlossen und somit die längst überfällige zeitgemäße und liberale Gleichstellung mit heterosexuellen Partnerschaften festgelegt.

Somit können wir allen Frauen in gleichgeschlechtlicher Partnerschaft bei REProVita nicht nur eine fachkundige Beratung und Diagnostik (hochauflösende Sonographie, Hormonprofil, Zyklusmonitoring, nicht operative Abklärung der Eileiterdurchgängigkeit) anbieten, wie dies schon seit vielen Jahren der Fall war, sondern auch eine komplette Durchführung der Therapie mit Spender-Spermien in unserem Kinderwunschzentrum!

Sowohl die intrauterine Insemination mit Spender-Spermien (sog. heterologe Insemination oder AID) als auch die heterologe in vitro-Fertilisation (IVF) mit hormoneller Stimulationstherapie, Entnahme der Eizellen, Befruchtung derselben mit Spender-Spermien außerhalb des Körpers und Rückführung von Embryo/ Embryonen in die Gebärmutterhöhle sowie die Kryokonservierung (Einfrieren) überzähliger befruchteter Eizellen für weitere Schwangerschaftschancen oder künftige Kinder sind ab sofort möglich.

Vor Therapiebeginn wird eine psychosoziale/ psychotherapeutische Beratung der Wunscheltern angeboten und angeraten (in Kooperation mit Frau Christiane Hölkemeier, Psychotherapeutin) sowie auf Wunsch auch eine familienrechtliche Beratung durch eine speziell qualifizierte und für den Bereich der Samenspende-Therapie seit Jahren hoch qualifizierte Fachanwältin für Familienrecht.

Die Spender-Spermien werden eingefroren (kryokonserviert) von einer der mit REProVita Recklinghausen kooperierenden Samenbank auf Veranlassung der Wunscheltern an unser Kinderwunschzentrum versandt und können ab dann jederzeit für die notwendige Kinderwunschtherapie eingesetzt werden.

Kosten
Wenngleich die Therapie mit Spender-Spermien sowohl bei heterosexuellen Partnerschaften (schon seit vielen Jahren) als nun endlich auch bei homosexuellen weiblichen Partnerschaften (ab 20.6.2020) medizinrechtlich möglich ist, übernehmen bedauerlicherweise weder die gesetzlichen noch die privaten Krankenkassen oder Beihilfestellen die Kosten für diese Therapien. Somit müssen betroffene Paare leider die Kosten für die notwendigen Medikamente (hormonelle Stimulation/ Förderung des Follikelwachstums, Eisprung-Auslösung/ Ovulationsinduktion sowie Unterstützung der Gelbkörper-Hormonphase (sog. Luteal-Support)), die Kosten für die kryokonserviert zugelieferten Spender-Spermien aus einer Samenbank, Lagerung derselben eingefroren bei - 196 °C , Auftauen der Spermien für die entsprechende Therapie sowie die Kosten für die reproduktionsmedizinisch-ärztliche Leistung (Ultraschall-Kontrollen, Blutabnahmen, Hormon-Bestimmungen, Einbringen der Spermien in die Gebärmutterhöhle (Insemination) mit entsprechenden Sachkosten bzw. Entnahme von Eizellen in Kurznarkose, Befruchtung außerhalb des Körpers (in vitro) und Rückführung von Embryo/ Embryonen in die Gebärmutterhöhle (Embryotransfer)) selbst tragen.

Da die Kosten für die genannten Leistungen sehr stark variieren können, bevorzugen wir bei REProVita eine persönliche und individuelle Aufklärung im Rahmen eines Beratungsgesprächs bzw. nach Festlegung der für Sie geeigneten Therapieform.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite bei Fragen zur Medikamenten-Bestellung und steuerlicher Geltendmachung der entstandenen Therapiekosten.

Auf Ihrem Weg zum Wunschkind begleiten wir Sie herzlich gerne und wünschen bereits jetzt viel Erfolg!

Leistungen

Praxisimpressionen

Kontakt

REProVita
Zentrum für Kinderwunschtherapie Recklinghausen

Dr. med. Cordula Pitone
Dr. med. Agnieszka Wendt
Fachärztinnen für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Hertener Straße 29/ Ecke Paulusstraße
(im Pauluspalais)
45657 Recklinghausen

Telefon: 0 23 61 - 90 41 88-0
Telefax: 0 23 61 - 90 41 88-41
E-Mail: info@reprovita.de

Mitglied im Netzwerk FertiProtekt

 

Mitglied im Deutschen IVF Register